Meike Sammeldrache

Wohin mit alten Kartuschen und Patronen aus Druckern, Kopierern und Faxgeräten? Immer wieder stellt sich diese Frage. Allein in Deutschland enden von über 100 Millionen Toner- und Tintenkartuschen für Drucker, Faxgeräte und Kopierer circa 80% im Restmüll. Und das obwohl sie wieder befüllt werden könnten – sogar mehrfach! Dazu müssen sie aber erst einmal gesammelt werden. Deshalb gibt es jetzt  Meike, den Sammeldrachen.

Gemeinsam mit Meike bietet nun die Overbergschule eine Möglichkeit, die alten Kartuschen nicht nur umweltgerecht zu entsorgen, sondern sie werden auch einer möglichen Wiederverwertung zugeführt.

An dem Projekt beteiligen sich Schulen aus ganz Deutschland. Die einzelnen Schulen haben auch durchaus einen Vorteil von der Sammelleidenschaft. Für jede gesammelte Kartusche erhält die Schule "Gups". Dabei handelt es sich um Grüne Umwelt-Punkte. Das Sammeln wird dann belohnt. Je nach Anzahl der erreichten Punkte stellt uns das Unternehmen Computerzubehör oder Bücher zur Verfügung. Selbst einen vollständigen Computer kann es geben, doch sind dafür natürlich viele Gups notwendig.

Bei den Schülern ist das Projekt sofort auf großes Interesse gestoßen. Sie sammeln nun in ihren Familien und bringen die Kartuschen mit zur Schule. Aber auch alle anderen Bürger können die Schule bei ihrem Ziel, viele Gups zu erreichen, unterstützen.

Im Internet wird es während des Projekts, es ist zeitlich nicht begrenzt, eine Rangliste der Schulen geben. Dort kann jederzeit nachgeschaut werden, wie viele Gups die Overbergschule bereits auf ihrem Konto hat.

Mehr Infos:

Homepage über den Sammeldrachen

Was darf alles in die Box?

Was die Umwelt davon hat